Stärkung der Beratungsdienste für Spezialkulturen

Die Spezialkulturen, insbesondere im Gemüsebau, stehen vor wichtigen und wachsenden Herausforderungen: Reduktion der Risiken von Pflanzenschutzmitteln, Klimawandel (Dürre und Bewässerung), Marktanforderungen, Innovation usw.

Als Antwort darauf planen die Kantone Bern (Inforama, HAFL, Beratungsring Gemüse) und Freiburg (Grangeneuve) sowie Agroscope und der Gemüsesektor (VSGP, SZG, GVBF) mit dem Projekt Kompetenzzentrum Gemüse die Ressourcen und Kompetenzen für Forschung, Beratung und Ausbildung am Standort Ins zu stärken.

Gleichzeitig möchte der Kanton Freiburg (Grangeneuve, LwA) seine Tätigkeiten zu Gunsten der Freiburger Gemüsebauern und im Allgemeinen der Produzenten von Spezialkulturen verstärken.

Zu diesem Zweck wurde ab 1. Dezember 2020 ein Team für Spezialkulturen unter der Verantwortung von André Chassot eingerichtet, das sich aus folgenden Fachpersonen (Fachgebiet) zusammensetzt:

Von Links nach Rechts: 
Lutz Collet, Lars Mauron, Daniela Hodel,
Dominique Ruggli, Jonathan Heyer und André Chassot

- André Chassot (Pflanzenschutz)                - Lutz Collet (Gemüsebau)
- Jonathan Heyer (Pflanzenschutz)              - Lars Mauron (Kartoffeln)
- Dominique Ruggli (Obstbau)                      - Daniela Hodel (Gemüsebau) 

Für die Freiburger Gemüsebauern und die regionalen oder nationalen Partner des Gemüsebaus bedeutet diese Neuorganisation gewisse Veränderungen:
  • André Chassot wird neuer Leiter der kantonalen Zentralstelle für Gemüsebau
  • Interne und externe Anfragen bezüglich Dienstleistungen oder Zusammenarbeit im Zusammenhang mit dem Gemüsebau werden als Team bearbeitet und sollten daher an André Chassot gerichtet werden
  • Laufende technische Fragen und Vollzugsaufgaben im Zusammenhang mit dem Gemüsebau (Preisbulletins, Flächenmeldungen etc.) werden weiterhin direkt von Lutz Collet bearbeitet

Für die übrigen Bereiche gibt es momentan keine signifikanten Änderungen. Die Optimierungs-Überlegungen laufen weiter. Wir sind überzeugt, dass wir mit der Einführung dieser neuen Organisation den zukünftigen Herausforderungen sowie den Bedürfnissen unserer Kunden und Partner am besten gerecht werden können.

Für weitere Informationen steht Ihnen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

André Chassot, Verantwortlicher des Sektors Pflanzenbau & -gesundheit und des kantonalen Pflanzenschutzdienstes