Unkrauttagung - Ackerbau

Wie können wir mit reduziertem Herbizideinsatz oder gar herbizidlos das Unkraut in Schach halten? Dies ist eine neue Herausforderung für viele Produzenten.

Die agronomischen, technischen und wirtschaftlichen Fragen sind zahlreich. Welcher Maschinentyp ist zu verwenden, wie ist er einzustellen und in welchem Stadium ist einzugreifen? Was sind die Kosten und was der mögliche Mehrwert?

Um Antworten auf diese Fragen zu geben, veranstalten die Kantone Freiburg und Bern im Mai 2021 in St-Aubin eine grosse Tagung zum Thema Unkrautbekämpfung. Erfahrene Landwirte werden ihr Wissen in Maschinenvorführungen weitergeben.

Soweit es die gesundheitliche Situation zulässt, wird diese Veranstaltung in St-Aubin am 19. Mai 2021 (französisch) und am 20. Mai 2021 (deutsch) stattfinden. 

Farmdroid Roboter jätet und sät autonom Rüben in St-Aubin

© HAFL

Sollte diese nicht vor Ort durchgeführt werden können, ist ein Online-Ersatzprogramm geplant, welches an mehreren Terminen ausgestrahlt wird.

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden verschiedene Anbaumethoden von Landwirten und Beratern vorgestellt:

Getreide: Maschinenvergleich (Striegel, Rollhacke, Rollstriegel und Hackgerät)
Raps: Verschiedene Saattechniken, Untersaaten und Hackverfahren
Mais: Verschiedene Hackgeräte und Bandspritzung
Rüben: Bandspritzung, herbizidfreies Verfahren (Bio), FarmDroid-Roboter und Pflanzung

Weitere Themen wie herbizidfreier Kartoffelanbau und Krautvernichtung sowie Vereinbarung von pfluglosem Anbau und mechanischer Unkrautbekämpfung stehen ebenfalls auf dem Programm.

IP-Suisse und Bio Suisse werden das Marktpotential vorstellen, während die Maschinenfirmen eingeladen sind, Fragen der Teilnehmer zu beantworten.

Die Organisatoren freuen sich auf einen spannenden Ideenaustausch. Für weitere Informationen: www.unkrauttagung-2021.ch

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, wissenschaftliche Mitarbeiterin